Wahrzeichen steht in Flammen Feuer in Pariser Kathedrale Notre-Dame: Dach ist bereits eingestürzt

BRISANT | 16.04.2019 | 17:15 Uhr

Das weltberühmte Wahrzeichen von Paris, die Kathedrale Notre-Dame, steht in Flammen. Die Pariser Polizei geht von einem Unglück aus, heißt es in französischen Medienberichten am Montagabend.

Feuerwehleute bekämüfen den Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame.
Bildrechte: dpa

Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame in Paris brennt. Eine riesige Rauchwolke hängt über der Stadt, teilte die Feuerwehr der französischen Hauptstadt am Montagabend mit und bestätigte den Einsatz zahlreicher Feuerwehrleute. Der Pressesprecher der Stadt teilte mit, dass das Gelände geräumt worden sei. Augenzeugen berichten, dass das Dach der brennenden Kathedrale Notre-Dame bereits eingestürzt sei.

Renovierungsarbeiten als Brandursache?

Eine riesige Rauchsäule steht über einem der berühmtesten Wahrzeichen der Welt - der Pariser Kathedrale Notre-Dame.
Bildrechte: dpa

Zur Brandursache wurde zunächst nichts mitgeteilt. Französische Medien berichten jedoch, dass die Polizei von einem Unglück ausgeht. Das Feuer soll laut Angaben der Feuerwehr und einem Sprecher von Notre-Dame zufolge gegen 18.50 Uhr auf dem Dachboden der Kathedrale ausgebrochen sein. Das Pariser Wahrzeichen wird zur Zeit aufwändig restauriert. Laut Feuerwehr könnte der Brand mit den Arbeiten zusammenhängen. Die Polizei gab bislang aber keine näheren Informationen bekannt.

Wahrzeichen und Top-Touristenattraktion

Notre Dame gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt. Die mittelalterliche Kirche steht im Herzen von Paris auf der Île de la Cité, einer Insel inmitten der Seine. Notre-Dame ist ein Meisterwerk der Gotik. Jedes Jahr besuchen rund 13 Millionen Menschen die Kathedrale.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | Brisant | 16. April 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. April 2019, 21:34 Uhr

Das könnte Sie auch auch interessieren