Lion Lauberbach und Ronny König
Lion Lauberbach (li.) und Ronny König. (Archiv) Bildrechte: imago images/foto2press

Fußball | "Volltreffer der Woche" Lauberbachs Kopfballtreffer überzeugt die User

Da müssen sich sogar die sehenswerten Fernschusstore hinten anstellen: Lion Lauberbach hat mit einem perfekt ausgeführten Kopfball nicht nur seinem Team drei Punkte gebracht, sondern auch die User beim "Volltreffer der Woche" begeistert.

Lion Lauberbach und Ronny König
Lion Lauberbach (li.) und Ronny König. (Archiv) Bildrechte: imago images/foto2press

In die Kategorie schön und besonders wichtig gehört das Tor von Lion Lauberbach. Der Youngster köpfte die Westsachsen zum 1:0-Erfolg in Unterhaching - und damit zu drei wichtigen Punkten im Abstiegskampf. Lauberbach schraubte sich mit perfektem Timing nach einer Eingabe in die Höhe und drückte den Ball aus Nahdistanz über die Linie. Für 54 Prozent, der an der Abstimmung teilnehmenden User, war das das schönste Tor der vergangenen Woche.

Dagegen hatten auch das "Tor zur Meisterschaft" von Chemnitz' Paul Milde das Nachsehen. Sein Schlenzer gegen Nordhausen kam auf 35 Prozent. Deutlich abgeschlagen mit 11 Prozent kam Marc-Philipp Zimmermanns Bogenlampe aus dem Spiel Auerbach gegen Neugersdorf.

Abstimmung 15. bis 18. April
1. Lion Lauberbach (FSV Zwickau) 54 Prozent (4797 Stimmen)
2. Paul Milde (Chemnitzer FC) 35 Prozent (3092 Stimmen)
3. Marc-Philipp Zimmermann (VfB Auerbach) 11 Prozent (937 Stimmen)

Die Abstimmung lief bis Donnerstag, den 18. April, 10:00 Uhr.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 11 | 18. April 2019 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. April 2019, 10:34 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

18.04.2019 13:58 Liga 1

Hier geht es doch nicht darum wie ein Tor erzielt wurde, sondern welche Fans am meisten abstimmen.
Ist Lok, FSV o.ä. in der Abstimmung, haben andere selbst mit den tollsten Toren keine Chance.
Aber der MDR will es so.

[Sicherlich haben Drittligisten oder Teams wie Lok Leipzig eine große Fanbasis. Es werden aber alle MDR.de-Nutzer angesprochen. Beste Grüße, Ihre MDR.de-Redaktion]